Citroën AC4 Torpédo Commerciale 1929

citroen AC4 Torpedo

Preiskategorie "B"
Das Torpédo Commerciale war die günstigste Karosserieform, welche von Citroën im Jahre 1929 angeboten wurde. Ausgestattet mit einer grossen Heckklappe, war der Wagen bestimmt, an Wochentagen Schwerarbeit für verschiedenste Kleingewerbler zu leisten. Am Wochenende diente er dann der Familie für den Ausflug auf 4 Rädern. Wir haben das schöne, blaue Fahrzeug im Jahre 2003 gekauft und konnten dank eines Schildes des Erstbesitzers die Geschichte fast lückenlos bis zur Garage, welche den Wagen 1929 verkaufte, verfolgen. Siehe dazu folgende Berichte:

Wir haben die nötigen Unterhaltsarbeiten vorgenommen, die Polster neu aufgebaut und neu beziehen lassen sowie das Verdeck erneuert. Bei dieser Gelegenheit hat uns der Sattler auch Seitenteile als Wetterschutz hergestellt. Das Torpédo Commerciale ist das ideale Fahrzeug für kürzere Ausfahrten, zum Beispiel für Picknick-Ausflüge, für Geburtstagsfahrten, Pensionierungen oder natürlich auch - bei entsprechend warmer Witterung - für Hochzeitsfahrten. Bei 60 bis 70 km/h lässt es sich angenehm reisen. Obwohl für 5 Personen zugelassen, ist es bequemer, hinten nur zu zweit zu sitzen. Eine weitere Person findet vorne neben dem Fahrer Platz. Bei offenem Verdeck ist es auf den hinteren Plätzen recht windig, was bei der Kleidung berücksichtigt werden muss.


Technische Angaben

1. Inverkehrssetzung:1929 in Nyons, Frankreich
Motor:4 Zylinder, 1628 cm3, 30 PS bei 3000 Umdrehungen, Stehende Ventile, seitengesteuert
Getriebe:3 Vorwärtsgänge, unsynchronisiert, 1 Rückwärtsgang
Karrosserie:Ganzstahlaufbau auf Chassis, offen, 3 Türen + Heckklappe
Leergewicht:1200 Kg
Fahrwerk:Starrachsen, Blattfedern, Reibungsstossdämpfer
Bremsen:4 Trommelbremsen, betätigt über Seilzüge, Unterdruck-Servohilfe System Westinghouse
Bereifung:14x45, Radialreifen Michelin "Double Rivets"
Elektrische Anlage:6 Volt, Gleichstrom-Lichtmaschine, Elektrostarter
Max. Geschwindigkeit:85 km/h

Weitere Bilder

4 Minuten Musik Video-Clip der Gruppe "Six in Harmony" mit Oldtimer-Taxi